© Handwerkskammer Aachen

Die Überbetriebliche Unterweisung (ÜLU) ist ein Baustein im Dualen System der Berufsbildung in Deutschland. Sie sichert die gleichmäßig hohe Qualität der Ausbildung jedes Berufes im Handwerk, unabhängig von der Ausbildungsleistungsfähigkeit des einzelnen Handwerksbetriebes. Inhalte und Dauer der überbetrieblichen Unterweisung werden von den Bundesfachverbänden und dem Heinz-Piest-Institut für Handwerkstechnik (HPI) bundeseinheitlich festgelegt. Die Anerkennung erfolgt über das BMWi bzw. über die zuständigen Landesministerien. Die Rahmenlehrpläne können aktuell beim HPI www.hpi-hannover.de  abgerufen werden.

Das TraCK Düren führt die überbetriebliche Unterweisung für alle Kfz-Berufe durch. Einzugsgebiet ist die StädteRegion Aachen sowie der Kreis Düren.

Kfz-Mechatroniker
   - Prüfungsvorbereitung Gesellenprüfung (nicht Bestandteil der ÜLU)
Karosseriebauer
Fahrzeuglackierer


Prüfungsvorbereitung
Im Rahmen des Projektes "Praxistraining in der Kfz-Ausbildung" führen erfahrene Ausbilder im Bildungzentrum TraCK Düren eine Vor-Ort-Unterstützung sowie individuelle fachpraktische Ergänzungstrainings durch, um leistungsschwächere Lehrlinge gezielt zu fördern.

Die Prüfungsvorbereitung zur Gesellenprüfung ist nicht Bestandteil der ÜLU. An zwei aufeinanderfolgenden Samstagen findet jeweils von 8 - 16 Uhr das Training statt (Dauer insgesamt 16 Stunden).

Bildungszentrum TraCK Düren
Rurstraße 160
52349 Düren
Tel.: +49 2421 223129-19
Fax: +49 2421 223129-21
info-track(@)hwk-aachen.de
www.track-dueren.de
facebook.com/track.dueren
Anfahrt

Servicezeiten:
Mo - Do: 8 - 16 Uhr, Fr: 8 - 12 Uhr

Die überbetrieblichen Ausbildungslehrgänge unserer Bildungsstätten werden mit finanzieller Unterstützung durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie - aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages - und das Land Nordrhein-Westfalen und den Europäischen Sozialfonds durchgeführt.

Modernisierung ÜLU-Ausstattung TraCK Düren

Im Jahre 2017 wird die Ausstattung im TraCK Düren für die Werkstätten der Überbetrieblichen Unterweisung modernisiert. Durch die immer rasanter werdenden technischen Entwicklungen im Bereich der KFZ-Technik ist es für die Überbetriebliche Lehrlingsunterweisung entscheidend, zeitgemäß auf dem Stand der Technik auszubilden. So bleibt die Qualität der Ausbildung den hohen Anforderungen gerecht und bildet einen Grundstein zur Fachkräftesicherung.

Unterstützt wird die Bildungseinrichtung aus Fördermitteln des BMBF und des Landes Nordrhein-Westfalen unter Einsatz von Mitteln aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE).
Die EFRE-Mittel stammen aus dem Programm der Europäischen Union "Investitionen in Wachstum und Beschäftigung" und dienen der Unterstützung der Fachkräftegewinnung bzw. -sicherung im Kfz-Handwerk.
www.efre.nrw.de
www.wirtschaft.nrw.de